Datenanalyse-Software für Industrie sowie Wasserwerks-Automatisierung

Steigende Gefahr durch Erpressungstrojaner (Ransomware)

am Apr 17, 2017

Laut BSI ist die Zahl der sog. Ransomware-Angriffe im Jahr 2016 deutlich gestiegen. Ein Drittel aller Unternehmen in Deutschland wurde Opfer einer solchen Attacke.

Um was geht es?

Auf den Rechner werden Schadprogramme eingeschleust, die Ihre persönlichen Daten verschlüsseln. Sie haben somit keinen Zugriff mehr auf Ihre Daten, oder auch auf ganze Programme. Erst nach Zahlung eines Lösegeldes an die Erpresser (z.B. mit Bitcoins) dürfen Sie Ihre Programme wieder wie gewohnt nutzen.

Beispiele:

In nordrein-westphälischen Kliniken wurde im Frühjahr 2016 auf diese Art Ärzten der Zugriff auf Patientenakten verwehrt. In einem österreichischen Hotel haben es Erpresser so geschafft, die Schließsysteme aller Zimmer außer Gefecht zu setzen. Erst nach Lösegeldzahlung konnten die Gäste dort wieder übernachten.

Wasserwerk

Das gleiche könnte auch in Ihrem Wasserwerk passieren. Der Zugriff auf Ihr Scada-System könnte von heute auf morgen gesperrt sein. Oder Ihre historischen Analysedaten sind auf einmal alle verschlüsselt.

Was können Sie präventiv tun?

Am besten breite Maßnahmen zur allgemeinen Cyber-Sicherheit durchführen, damit die Wahrscheinlichkeit von Erpressungstrojanern und anderer Schadsoftware minimiert wird. Lassen Sie einen vom BSI standardisierten Cyber-Sicherheits-Check durchführen, in dem Ihre Sicherheitslücken detailliert aufgelistet sind. Als zertifizierte Cyber Security Practioner bieten unsere Mitarbeiter Beratung zu Cyber-Sicherheit speziell in Wasserwerken. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin.